hartwigbenzler

Zieht die Leiter hoch!

https://stmarcelinitiative.com/email/de-eleison-kommentare-von-bischof-williamson-nummer-dclxix-669.html

Burg Hanstein zu Bornhagen, die Trutzburg und Festung des Erfurter Weges für die AfD.
Burg Hanstein zu Bornhagen, die Trutzburg und Festung des Erfurter Weges für die AfD.

Bischof Richard #Williamson hat für den katholischen Glauben sicherlich recht, wenn er die mahnenden Worte von Erzbischof #Lefebvre aus dem Jahre 1990 für glaubensfeste #Christen gegenüber den Glaubenzersetzern von Vatikan II, also den konziliären #Rom wiederholt: „Zieht die Leiter hoch!“

Genauso ist es und muß es in der Handlungsanweisung für deutschnationale #Patrioten gegenüber den volkszersetzenden #Altparteien sein. Bei denen und mit denen, zumindest als Juniorpartner, kann es kein Zusammengehen gehen. Denn sie sind aus Volkssicht des Teufels, sie wollen, in welcher Schattierung auch immer, die Abschaffung des deutschen Volkes, mindestens, wegen #Auschwitz, und wenn es geht auch noch aller anderen europäischen Völker gleich mit, eben den Großen Austausch, le Grand Remplacement.

#AfD-Funktionäre, AfD-Mitglieder, AfD-Sympathisanten, AfD-Wähler hört die mahnenden Rufe: Keine willfährige Kooperation mit den antideutschen Altparteien, keine Zusammenarbeit wie auch immer in der dienende Rolle mit Berlin! Nur wenn der Geist Erfurts sich durchsetzen kann, also führend ist, die Richtung vorgibt, nur dann kann und darf die AfD Regierungsverantwortung übernehmen!

Das erfordert Geduld, Geduld, Geduld. 

Und es erfordert Disziplin, Klarsicht und Charakterstärke. Nur wer diese Eigenschaften sein eigen nennt, darf überhaupt Führungsverantwortung in der AfD übernehmen.

Wie mißt man das, wie stellt man das fest? 

Ganz einfach: Wer wie #Meuthen, #Pazderski oder von #Storch unbedingt mit den Altparteien am liebsten gleich heute als Mehrheitsbeschaffer ins Koalitionsbett springen will, der wird als armseliger Bettvorleger enden - siehe #Lucke und #Petry.

Wer hingegen grundsätzlich den Altparteien die Unterstützung in den zentralen Politikfeldern konsequent verweigert, also zum Beispiel bei den Fragen der #Migration, der #Bevölkerungsentwicklung, des #Euro, der #EU, des Staatsbürgerschaftsrecht, der bürgerlichen Freiheiten, der nicht vorhandenen bundesweiten plebiszitären Teilhabe der Bürger, einer grenzenlosen Sozialversicherungspolitik zum Schaden deutscher Rentner, der Souveränität und der knechtischen Außenpolitik gegenüber den #USA und #Israel, der hat die Chance, nicht die Gewißheit, Gutes für das deutsche Volk zu erzielen. 

Nochmals: Nur der #Erfurter Weg kann der einzig richtige sein, an den sich im Grunde alle mitteldeutschen Landesgruppen der AfD orientieren, also auch die Brandenburger, Mecklenburger und Pommern.

Der westdeutsche Weg, sei es der aus #Kiel, #Hamburg, #Bremen, #Düsseldorf, #Wiesbaden, #Mainz, #Saarbrücken und wohl auch #Hannover, auf alle Fälle aber #Berlin, kann nur ins politische Abseits führen. 

In #Stuttgart und #München ringen noch die widerstreitenden Interessen, Ausgang hoffen. Wobei wir uns um die Badenser, Württenberger und Schwaben um den hellen AfD-Schein des Südwestens, Dr. Christina #Baum, eigentlich keine Sorgen machen. Die dort aktuell noch hell scheinende Wunderlampe hat doch merkliche Corona-Kratzer abbekommen. 

Bei den Oberpfälzern, #Niederbayern und Franken schaut’s mehrheitlich ebenfalls gut aus. Nur die #Oberbayern und bayerischen Schwaben sind doch sehr Söder-hörig, um nicht zu sagen CSU-verseucht. 

Wir hoffen, daß Katrin #Ebner-#Steiner ihren bayerischen Laden im Griff behalten wird. Je mehr sie fähige Leute um sich schart, um so besser wird es sein. Qualität statt Vetternwirtschaft - das sollte die AfD von der CSU unterscheiden. Paul #Traxl wird sicherlich ein waches Augenmerk drauf halten, daß es sich genau so entwickelt. 

Gott mit Bayern, Gott mit uns, Gott mit den aufrechten Deutschen! Das ist, soll und kann nur der einzig wahre Anspruch freier deutscher Bürger in der AfD sein. Da braucht man auch neue Corona-Sternschnuppen wie #Widerstand2020 nicht zu fürchten. 

Deshalb nochmals: Zieht die Leiter gegenüber den Altparteien hoch! Maximale Konfrontation, maximale Bloßstellung der Altparteien!

Denn nur die Altparteien um Angela #Merkel sind alleine für den wirtschaftlichen und sozialen Niedergang Deutschlands verantwortlich. Deshalb müssen sie dafür bei den Wahlen auch im Westen zunehmend die Quittung bekommen. Und deshalb müssen sie eben zuvor alleine (!) ihre eigene bittere Suppe bis zum bitteren Ende auslöffeln. 

Wer mit ihnen zusammen diese antideutsche Suppe auslöffeln will, wie Meuthen & Co., bitte sehr. Der Parteiaustritt und der Wechsel der Fronten, wie zum Beispiel von Uwe Junge angekündigt und hoffentlich bald vollzogen, ist dann eben der einzig richtige Weg. 

Und wahrscheinlich, abschließend, können #Mitgliederparteitage dafür eine unterstützende Hilfestellung sein. Siehe dazu die Kampagne von Hansjörg #Müller (AfD MdB), die auch hier beworben wird: https://abakusdotnews.wordpress.com/2020/05/09/afd-mitgliederentscheid-die-entscheidende-roadmap-zu-mitgliederparteitagen/.


Error

Anonymous comments are disabled in this journal

default userpic