hartwigbenzler

US-Behörde (NIH) bestätigt: 5G-Strahlung kann krank machen

Zu der Meldung 

https://www.legitim.ch/post/paukenschlag-us-behörde-nih-bestätigt-5g-strahlung-kann-corona-erkrankungen-verursachen 

schreibt Peggy Heitmann, Investmentbankerin, Unternehmensberaterin und Politikerin (AfD, auf Twitter: https://twitter.com/peggyrieg) aus Hamburg folgendes:

Peggy Heitmann (AfD-Hamburg)
Peggy Heitmann (AfD-Hamburg)

"Prof. Karl Hecht aus Greifswald und Prof.Martin Pall von der Washington State Uni hatten schon vor Jahren parallel herausgefunden, daß 5G-Strahlung die Vitalität von Viren und Bakterien fördert, während es unsere Zellen schädigt, indem es die Calcium-Ionen Kanäle öffnet und so verschiedenste Prozesse im Körper auslöst. Prozesse, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Besonders brisant, aber auch nur eine Gefahr von sehr vielen: die Strahlung schädigt die Augen, weil diese keinen Schutz, wie z.B. die Haut haben. Heißt, die Strahlung kann direkt schaden.

Corona speziell: Wuhan, NY und Bergamo mit besonders vielen Erkrankten und eigenartigen Verlaufsformen hatten zum Zeitpunkt des Ausbruchs nicht nur 5G laufen, sondern diese 5G-Antennen auf 60 GhZ laufen. Bei uns läuft 5G je nach Provider zwischen 2,4 und 3,6 GhZ und soll dann 2021 auf 24 GHz und dann erst immer weiterhoch gestellt werden. Wir sollen also langsam garen. 

60 GHz, als die Brandbreite, die direkt neben der Radarstrahlung liegt, hat nun die Eigenschaft, daß sie die beiden Sauerstoff-Elektronen (o2) ins Rotieren bringt. Durch diese schnellere Rationen kann unsere Lunge den Sauerstoff nicht mehr richtig aufnehmen. Heißt, es erklärt weshalb die Menschen in Wuhan direkt in den Krankenhäusern (dort lief 60 GhZ) umgefallen sind. Sie sind erstickt! Das erklärt, weshalb Ärzte in NY gesagt haben, daß sie diese Erkrankung noch nie gesehen haben. 

Unter 60 GhZ  wird in unserem Körper das Wasser verändert und ab 60 GHz der Sauerstoff. Der perfekte Mord also. Dieses Wissen wurde schon vor Jahren von einem Professor für elektromagnetische Strahlung gelehrt. Es ist nichts neues. Es ist halt ganz spezielles und unerwünschtes universitäres Wissen. 

Prof. Paul und Prof. Hecht sind also keine gestörten Professoren, sondern befinden sich ganz auf der Linie der führenden Wissenschaftler weltweit.  Prof. Karl Hecht ist sowieso einer der besten Professoren Deutschlands und wird ähnlich wie Galilei von staatlichen Stellen ignoriert. Er schreibt trotzdem regelmäßig noch Artikel.

Seine Artikel werden regelmäßig auch bei "Diagnose Funk" veröffentlicht. Leider eine Organisation, welche der AfD feindlich gegenüber steht. Ungeachtet dessen ist "Diagnose Funk" eine super Informationsquelle und eine tolle Platform.

Einen Paukenschlag also, den Prof. Karl Hecht schon vor 20 Jahren geschlagen hat  und in Deutschland ignoriert wurde.

Deshalb hat er für die russische Raumfahrtforschung gearbeitet. Einer seiner Schüler. Prof. Edinger, hatte mir vor einem Jahr auf Anfrage Melatonin für meinen Vater verschrieben. Er betreibt eine große Praxis mit revolutionärer Medizin. Dort kann man sehen, was es tatsächlich gibt. Allerdings alles privat und extrem teuer. Er hat daher auch Patienten mit viel Geld. Manager und vor allem Sportler, die fit sein müssen. Wir sehen, es gibt so viel Wissen, welches noch in die Masse gebracht werden könnte, wenn man nur wollte. 

Übrigens: 5G kann auch auf Frequenzen gestellt werden, die uns heilen! 5G ist nicht an sich schädlich. Allein, die Menschen wissen zu wenig und glauben zu viel.

Quellen:

https://faktencheck-mobilfunkstrahlung.de/wp-content/uploads/2019/03/WLAN_180409.pdf

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1595

https://doi.org/10.1016/j.envres.2018.01.035

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1595

https://doi.org/10.1016/j.envres.2018.01.035


Error

Anonymous comments are disabled in this journal

default userpic