hartwigbenzler (hartwigbenzler) wrote,
hartwigbenzler
hartwigbenzler

„Ausschwitzen“

https://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/thuefwthuedeu/Ausgeschwitzt-Hoecke-geraet-in-AfD-unter-Beschuss;art83467,7181068

Irgendein AfD-Futzi aus Rheinland-Pfalz, bekannt vor allem durch seinen Schnurrbart, seinen vergeblichen Bemühungen, Mitglied im Bundesvorstand der #AfD zu werden, und seinen unablässigen hinterhältigen und Altparteien-knechtischen Versuchen, den vermeintlichen Schuldigen für seine eigenen desolaten Wahlergebnisse in seinem westlichen Bundesland verantwortlich zu machen, also Björn #Höcke (AfD-#Thüringen und Kopf des AfD-Flügels), dem er immer wieder die Schuld für die fehlende AfD-Dynamik bei den Wahlurnengängen in Rheinland-Pfalz und im Bund geben will, versucht zum wiederholten Male, ein von den Medien konstruierten hanebüchenen Unsinn hinsichtlich eines angeblichen Wortspiels mit dem deutschen Konzentrationslager #Auschwitz-Birkenau-Monowitz in Ostoberschlesien aufzugreifen, um parteiinterne Stimmung gegen eben Björn Höcke zu machen - und en passant auch noch gegen Andreas #Kalbitz (AfD-Brandenburg). Ein "Parteifreund", wie er im Bilderbuche steht.

Björn Höcke hat sich, wie bereits hier berichtet, gegen die infame Unterstellung des angeblichen "Auschwitz"-Wortspiels zur Wehr gesetzt und in einem kurzen Video dazu Stellung genommen und aufgezeigt, welche groteske Absurdität dieser Vorhalt darstellt. Hier nachzuhören: https://youtu.be/FNc-3ql1RWE.

Zu Andreas Kalbitz (AfD): Jener sei, so berichtet der Tagesspiegel (https://amp.tagesspiegel.de/…/brandenburgs-af…/25644952.html), „offenbar Mitglied“ beim HDJ gewesen, also der Heimattreuen Deutschen Jugend, nach Aussagen des Bundesinnenministeriums ein ganz übler, da „rechtsradikaler“ Verein, der wegen angeblicher nationalsozialistischer Wiederbetätigung vor einigen Jahren ruckzuck verboten wurde. Kalbitz selbst weist diese Vorwürfe kategorisch zurück - zu recht, wie wir meinen.

Denn: Was soll „offenbar“ bedeuten? Ist es nun so oder ist es nicht so? Wo sind die Belege? Gab es überhaupt eine tatsächliche "Mitgliederliste"? Wenn ja: Gibt es einen Aufnahmeauftrag von Andreas Kalbitz, gibt es Mitgliedsbeitragszahlungen von ihm und wie habe das gegebenenfalls andere "Mitglieder" gemacht? Fragen über Fragen.

Das Kernproblem dieses üblen Vorgangs von diesem miserablen Kaiser-Wilhelm-Laiendarsteller aus Rheinland-Pfalz ist seine politische Amateurhaftigkeit - und die seiner Unterstützer.

Da behauptet er, er wolle zum Wohle des deutschen Volkes grundlegende Veränderungen in unserem Lande erzielen, wolle sich gegen die Vormachtstellung der deutschfeindlichen Altparteien einsetzen und sei die Leitfigur des demokratischen Widerstandes der AfD.

Er ist aber nicht einmal in der Lage, bei irgendeinem medialen Pups gegen Björn Höcke oder Andreas Kalbitz die Ruhe zu bewahren, sich in gleicher Ruhe die Frage zu stellen, ob die Anschuldigungen überhaupt stichhaltig sein können und dann in Abstimmung mit seinen Parteikollegen gemeinsam und geschlossen (!) Front gegen die politmedialen Angriffe zu unternehmen. Nein, das alles kann er ganz und gar nicht.

Das einzige, was er immer wieder schafft, ist diese lächerlichen Vorlagen aus dem AfD-feindlichen Lager für bare Münze zu nehmen, sie aufzugreifen und im parteiinternen Machtkampf gegen Höcke und Kalbitz zu benutzen. Was für ein Armleuchter.

Daß so jemand bei der Bundeswehr keinen höheren Rang als den eines Oberstleutnant im ZOpKomBw in Mayen erzielen konnte, spricht Bände. Was für eine militärische Lusche.

Kurzum: ein erneuter Sturm im AfD-Wasserglas zum Schaden der Partei.

Wir stimmen Björn Höcke vollkommen zu: Wer als Führungskraft der AfD nicht in der Lage ist, die elementaren Grundregeln des politisches Kampfes zu beherrschen, der solle zurück ins Glied - und wenn er immer noch der AfD-Führung schadet, dann eben ausgeschwitzt werden. Was sonst?

Denn so etwas nennt man parteischädigendes Verhalten und das Ausschwitzen einen reinigenden Prozeß. Deswegen geht man ja auch in die Sauna, um kräftig zu schwitzen und um die Unreinheiten des Körpers auszuschwitzen - zur Stärkung des eigenen körperlichen Wohlergehens. Genau so ist es mit einer politischen Partei.

Merke: Björn Höcke hat mal wieder recht gehabt.

Nebenbei, für alle Mitlesenden: Björn Höcke ist regelmäßiger Saunagänger und deswegen denkt er eben gelegentlich ans Ausschwitzen. O sancta simplicitas!

Tags: #Höcke, #Thüringen, #afd, #auschwitz, #h, #kalbitz, #th
Subscribe

Recent Posts from This Journal

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic
  • 0 comments