hartwigbenzler

Erdogon öffnet die Bosporus-Schleusen

https://www.focus.de/politik/ausland/behoerden-sollen-anweisung-erhalten-haben-reuters-bericht-tuerkei-erlaubt-syrischen-fluechtlingen-ausreise-richtung-europa_id_11713863.html

Erdogan ist Erdogan ist Erdogan: Er öffnet wie zu erwarten den syrischen Kriegsflüchtlingen, die vor allem aus dem Nordwesten Syriens stammen, die unter anderem auch deswegen gezwungen waren, ihr Land zu verlassen, weil eben er, also Erdogan, ihnen ihre Lebensgrundlage genommen hat, durch seine Unterstützung der islamistischen terroristischen Kämpfer in Syrien und durch den Einmarsch seiner Truppen im Norden Syriens, die Schleusen des Bosporus und läßt sie zu Hunderttausenden, vielleicht Millionen, zusammen mit all den anderen fremdländischen Menschen auf seinem Territorium, nach Westen strömen, also nach Europa, im Kern nach Deutschland. Der Erdogan/Merkel-„Flüchtlings“-Pakt ist somit Makulatur.

Jetzt wird sich zeigen, wie die Europäer, vor allem wie die deutsche Regierung auf diese neue „Flüchtlingswelle“ von Ausländern vom Bosporus reagieren wird.

Wir vermuten, diese türkische #Bosporus-Schleusenöffnung wird die AfD auf neue, ungeahnte Zustimmungswerte von über 20% bundesweit anheben. Denn nur die AfD, mit Björn #Höcke an der Spitze, wird in den Augen vieler Deutscher glaubhaft vermitteln können: No way! Für Euch Ausländer gibt es - leider - keinen Weg  nach Deutschland. Denn Illegale Migration von Asien und Afrika nach Deutschland und Europa ist nun beendet. Punkt. Absatz.

Wir prognostizieren aber auch, daß sich jetzt der pseudo-grüne Markus #Söder (#CSU) im Drehhoferschen Sinne wieder um die eigene Achse drehen wird, und noch schärfer als die #AfD, noch lauter als die bayerischen AfD mit ihrer Germania-gleichen Frontfrau Katrin #Ebner-Steiner, die Schließung der bayerischen, deutschen und europäischen Grenzen fordern wird. 

Ebenfalls wird diese Bosporus-Schleusenöffnung den Höhenflug der Grün*Innen in den bundesdeutschen Umfragen jäh beenden, und all diese hochgepuschten, hyperventilierenden und deutschfeindlichen Weibsbilder bei dieser Finis-Germania-Partei à la Karin #Göring-Eckhardt, Annalena #Baerbock oder Claudia #Roth, nur deswegen für viele deutsche Wähler hübsch anzusehen durch deren Täuschungsdeckmantel des Umweltschutzes, werden umfrageseitig wieder auf einstellige Werte absacken. 

Denn bei aller grünen Liebe des immer noch mehrheitlich deutschen Volkes: Ein zweites 2015 mit der totalen und dauerhaften Grenzöffnung will in Deutschland wirklich niemand mehr haben - außer eben die deutschfeindlichen Vertreter der Grün*Innen und Linken - und Frau Merkel. Und natürlich den deutschfeindlichen deutschen Mainstream-Medien à la Spiegel, Süddeutsche, taz oder ARD-Tagesthemen.

Jetzt wird sich zeigen, ob die Mannen und Männinen um Dr. Roland #Hartwig, Armin Paul #Hampel, Tino #Chrupalla, Stephan #Brandner, Nicole #Höchst, Dr. Christian #Wirth und Franziska #Gminder, allesamt AfD-Bundestagsabgeordnete, wirklich aus dem Holz geschnitzt sind, der als deutsche Eiche bezeichnet werden kann. 

Wenn Politiker wie Doris Fürstin v. Sayn-#Wittgenstein, Dr. Christina #Baum oder Björn Höcke im Bundestag sitzen würden, und zusammen mit den beiden oben genannten AfD-Damen (Höchst und Gminder) den ebenfalls oben genannten AfD-Herren gehörig den deutschen Marsch blasen würden, dann wäre uns nicht Angst und Bange um Deutschland.

Aber an der Fraktionsspitze im Deutschen Bundestag stehen Dr. Alexander Gauland und Dr. Alice Weidel, noch weitaus beunruhigender, an der Spitze der Bundes-AfD stehen Prof. Jörg Meuthen und wiederum Dr. Alexander Gauland, dieser vertreten in der Person von Tino Chrupalla. Das ist nicht gerade sehr furchteinflößend für die Millionen Bosporus-Zuwanderer. 

Man stelle sich nur vor, die Bundesspitze der AfD wäre vertreten durch die eiskalte Fürstin aus dem hohen Norden, eben besagte Doris v. Sayn-Wittgenstein, und Björn Höcke, dem Schrecken aller deutschen Grün*Innen und anderer Deutschlandabschaffer. 

Dann wäre doch jedem dieser Bosporus-Zuwanderer klar: nach Deutschland kommen wir weder auf dem Fußwege noch auf dem Bus-, Zug-, Schiffs- oder Flugwege. Da haben wir einfach keine Chance.

No chance, because: no way.

Aber die Parteiführung der Bundes-AfD besteht leider noch nicht aus Wittgenstein und Höcke, sondern aus Jörg und Tino. TelAviv, könnte da der Franzose sagen.

Sebastian Kurz, nein, Herbert Kickl, Viktor Orban, Jaroslaw Kaczynski, Boris Johnson und Vladimir Putin: übernehmen Sie. 

Und Matteo Salvini und Marine Le Pen, die beiden Israel-gesponserten Großmäuler aus Italien und Frankreich, werden sich nun endlich auch wieder groß in Szene setzen können. 

Und Angela Merkel? Die wird mit der Schulter zuckend auf ihrem Kanzlersessel hocken - „die Bosporus-Zuwanderer kommen nun mal zu uns, das ist eben so“ - und darauf warten, daß sie endlich von Vertretern des AfD-Flügels aus dem Bundeskanzleramt zu ihrem Kanzlerboot getragen werden wird, damit sie per Jerusalem-Dampfschiff die deutsche Hauptstadt gen Israel verlassen kann. 

Wir finden, diese deutsche Damen aus Politik und ShowBizz sollten gleich miteinsteigen: Claudia Roth, Karin Göring-E., Renate Künast, Annalena Baerbock, Robert Habeck, Anne Will, Carmen Miosga, Maybritt Illner, Anja Reschke, Melanie Amann, Katja Riemann, Veronika Ferres - und Iris Berben. Denn gerade letztere kennt aus dem EffEff den direkten Weg ins gelobte Land. Halleluja. Bzw. Mazel tov! 

Was sagt eigentlich Roman #Reusch (AfD-MdB) mit seiner getreuen und ihn Tag und Nacht begleitende Knappin Victoria Bronson (auch AfD) dazu? Der wohnt doch an der Spree, ebenso seine Assistentin. Kann er nicht zur Spree spazieren gehen und diesem Kanzlerinnen-Boot Gute Reise winken —  und endlich mal aus seinem Dornröschenschlaf aufwachen?

Error

Anonymous comments are disabled in this journal

default userpic