hartwigbenzler

Hop oder top - wir wählen top!

Unesereins mit der Zwangs-Nasen-Mund-Maske, weil das in der Hamburger Arztpraxis so vorgeschrieben wurde. Wir sind gesetzestreu, also halten wir uns an die Gesetze, auch wenn wir sie teilweise für vollkommen bekloppt halten. Wir leben nun mal in einer Blasokratie, einer von Blasen aller Art durchdrungenen demokratischen Gesellschaftsform, da ist jeder Widerstand erst einmal zwecklos, so fundiert dieser auch sein mag. TelAviv, c‘est la vie. So ist das Leben.
Unesereins mit der Zwangs-Nasen-Mund-Maske, weil das in der Hamburger Arztpraxis so vorgeschrieben wurde. Wir sind gesetzestreu, also halten wir uns an die Gesetze, auch wenn wir sie teilweise für vollkommen bekloppt halten. Wir leben nun mal in einer Blasokratie, einer von Blasen aller Art durchdrungenen demokratischen Gesellschaftsform, da ist jeder Widerstand erst einmal zwecklos, so fundiert dieser auch sein mag. TelAviv, c‘est la vie. So ist das Leben.

Der #Deutsche, wie er leibt und lebt. Siehe die Ergebnisse einer Allensbach-Studie, die gestern die FAZ veröffentlicht hat.

Der Deutsche, so die Allensbach-Studie, glaubt in großer Mehrheit an der Corona-Blase. Denn was die Merkel, die Tagesschau, die Bild-Zeitung und das RKI sagt, das muß nun mal die Wahrheit sein.
Der Deutsche, so die Allensbach-Studie, glaubt in großer Mehrheit an der Corona-Blase. Denn was die Merkel, die Tagesschau, die Bild-Zeitung und das RKI sagt, das muß nun mal die Wahrheit sein.

Sicherheit ist dem Deutschen wichtiger als Freiheit.
Für den Deutschen hat der Staat, die Obrigkeit, (fast) immer recht.
Beim Deutschen gilt das Individuum eigentlich nichts, die Gemeinschaft ist im Grunde alles.
Da haben 75 Jahren US-amerikanische Umerziehungsversuche im Kern auch nichts geändert. 

Nur durch die ethnische „Umvolkung“, vor allem die sukzessive Einschleusung kulturraumfremder Menschen wie Orientalen, Afrikanern und Asiaten, die seit den 60er Jahren („Gastarbeiter“ und so weiter und so fort) begonnen und konsequent weiterbetrieben wurde, trotz aller Schönwetterreden eines Helmut Schmidts, Helmut Kohls, Gerhard Schröders oder einer Angela Merkel, kann sich daran vielleicht über die Zeit etwas ändern. 

Noch sind aber in der Altersgruppe über 40 immer noch die Deutschen in der Mehrheit, und auf dem Gebiet der ex-DDR sowieso. 

#Merkel & Co. werden also noch ein, zwei Migrationswellen à la 2015 benötigen, um das deutsche Volk final zu beseitigen. Ob es ihr gelingen wird, steht in den Sternen. 

Die Union, so die Allensbach-Umfrage, erklimmt neueste unverhoffte Höhen. Im Konrad-Adenauer-Haus und in der bayerischen Staatskanzlei wähnt man sich fast wieder an die Zeiten von Kohl und Strauß, also in den 70er und 80ern der BRD, Version Westdeutschland. Wenn man sich da mal nicht täuscht. Wir leben im Jahre 2020 und die heutigen Zeiten sind viel volatiler als damals, dank Internet.
Die Union, so die Allensbach-Umfrage, erklimmt neueste unverhoffte Höhen. Im Konrad-Adenauer-Haus und in der bayerischen Staatskanzlei wähnt man sich fast wieder an die Zeiten von Kohl und Strauß, also in den 70er und 80ern der BRD, Version Westdeutschland. Wenn man sich da mal nicht täuscht. Wir leben im Jahre 2020 und die heutigen Zeiten sind viel volatiler als damals, dank Internet.

Bisher scheint sich aber an diesem geraden deutschen Weg in den finalen Abgrund nichts zu ändern, wenn man bedenkt, daß Merkel, #Söder und #Kretschmann die höchsten Zustimmungswerte bei den Bundesbürgern haben. Also genau die drei Personen, die zusammen mit der Aachener Islam-Printe, also Armin #Laschet, für eine konsequente Islamisierung und Afrikanisierung Deutschlands stehen. 

Und die #AfD? Solange der Essener Schwerenöter mit FH-Professur an der Spitze dieser blau gefärbten Partei steht, ist von diesem Laden nix zu erwarten. Was da sonst im Bundesvorstand kreucht und fleucht, nun ja, wir wollen unsere Einschätzung lieber nicht zu Papier bringen. Man muß schon ein sehr großer Optimist sein, um in der Besetzung an eine wundersame Wandlung der AfD zu einer wirklich offensiven, knallharten und „konterrevolutionären“ Bewegungspartei zu glauben. 

Also wenn unsereins der typische deutsche Defätist wäre, würden wir jetzt schreiben: denk ich an Deutschland und der AfD in der Nacht, bin ich wahrlich um den Schlaf gebracht. 

Da wir aber einen starken frankophilen Einschlag dank des Glücks unserer ortsrichtigen Geburt haben, zudem angeblich, so der mobile Gesichtsscan, 10% jüdische Züge an und in uns haben, überhaupt im Grunde ganz anders denken als die allermeisten Deutschen, auch die in der AfD, die unser Ansinnen als „blanken Unsinn“ abtitulieren und meinen, wir hätten einfach „keine Ahnung“ - herzliches WinkeWinke ins Maximilianeum -, zudem aber eine preußisch-ostelbische geistig-moralische Erziehung mit evangelisch-lutherischem Einschlag genossen haben, die uns zweifelsohne seelisch nicht gut getan hat, aber uns, warum auch immer, im Überlebenskampf auf dieser Erde recht widerstandsfähig gemacht hat, glauben wir trotz alledem an die wundersame Rettung des deutschen Volkes, trotz aller rationalen Gegenargumente. Wir sind eben auch ein bißchen Bluna.

La providence nous sauvera, könnte der Franzose jetzt sagen, das Schicksal wird uns retten. 

Wahrscheinlich dürfte jedoch das die richtige Ansage sein: nicht hoffen und bangen, sondern glauben und machen. 

Ran an die Buletten würde wohl der Berliner sagen. 

Hop oder top? Also wir wählen top. 

Top die Wette gilt.

Error

Anonymous comments are disabled in this journal

default userpic