hartwigbenzler

Es lebe Corona!

https://www.zeit.de/2020/18/kuenstler-corona-krise-einkommen-existenzangst-kulturszene

Ausgespielt, titelt die antideutsche Zeit. Die BRD-Künstlerszene, vor allem in Berlin, die ja sonst nichts besseres weiß als ständig auf das deutsche Volk zu pinkeln, schreit nun ganz laut nach deutscher Kohle. Schau an: plötzlich sind die Deutschen doch gut genug, um die Rechnungen der Deutschlandhasser und Antifaschist*Innen zu bezahlen. Tja: das Fressen kommt eben doch vor der Moral. Da hatte der Brecht recht. Quelle: Zeit Online. Print-Artikel: 23.04.2020, Seite 45.
Ausgespielt, titelt die antideutsche Zeit. Die BRD-Künstlerszene, vor allem in Berlin, die ja sonst nichts besseres weiß als ständig auf das deutsche Volk zu pinkeln, schreit nun ganz laut nach deutscher Kohle. Schau an: plötzlich sind die Deutschen doch gut genug, um die Rechnungen der Deutschlandhasser und Antifaschist*Innen zu bezahlen. Tja: das Fressen kommt eben doch vor der Moral. Da hatte der Brecht recht. Quelle: Zeit Online. Print-Artikel: 23.04.2020, Seite 45.

Die antideutsche #Zeit berichtet: „Die gesamte #Kulturszene liegt am Boden“. Wir vermuten, das soll jetzt dramatisch, also schlimm klingen. 

Grundsätzlich sehen wir das auch so, aber eben nur grundsätzlich. 

Die gesamte heutige #BRD-Kulturszene ist dermaßen antideutsch eingestellt, daß es fast wie ein unverhofftes Wunder ist, daß diesen gläubigen Deutschlandhassern jetzt der Stecker gezogen wird. 

Denn auch für all diese Schlaumeier in der BRD-Kulturszene, vor allem in Berlin, aber das gilt für die ganze Republik, gilt nun mal die ewige Wahrheit: ohne Moos nix los. 

Da können die noch so frech werden und rumschreien wie sie wollen. Am Ende des Monats müssen eben die Rechnungen bezahlt werden.

Nun soll also der ach so verhaßte deutsche Staat die Rechnungen der „Künstler“ begleichen. Ja was ist das denn? Plötzlich doch von deutschen Beamten Kohle fordern, die doch im Grunde fast alle verkappte „#Faschisten“ und „#Nazis“ sind, es sei denn, sie wählen brav die Grünen, die Linken oder Frau Merkel. Das sind ja lustige Künstler*Innen. 

Erst groß die Klappe aufreißen, auf das deutsche Volk von morgens bis abends pinkeln und nun plötzlich: Bitte, Bitte, wir brauchen #Kohle.

Na: dann sollen sie doch kräftig ins Fahrradpedal treten und ihren eigenen Öko-Strom produzieren. Denn der Strom kommt doch aus der Steckdose.

Nein, was für ein verlogenes, korruptes Völkchen, diese heutigen „Künstler“. Keine Ehre, kein Rückgrat, kein Stolz. Nur noch versifft, verkifft und durchgeknallt. 

Wir retten das #Klima! Na dann paddelt mal los. Bis nach Lima ist es noch eine weite Strecke. Und Achtung: dazwischen ist auch noch Wasser. Da kann man nicht einfach so rüberfahren, Ihr wissenschaftlichen Volltrottel.

#Goethe hatte recht, wie er eigentlich fast immer recht hatte. Der konnte ja noch denken.

Das Böse, das stets das Gute schafft. 

In der Langfassung:
[Ich bin] ein Teil von jener Kraft,
Die stets das #Böse will und stets das Gute schafft. ...
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Es lebe #Corona!

Error

Anonymous comments are disabled in this journal

default userpic